Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Terminkalender

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    Keine Spur von Sommerpause bei Dominic Jöst

    Von |

    Dominic Jöst Porsche Carrera CupFür unzählige Hessen steht derzeit der wohlverdiente Sommerurlaub an, nicht aber für Dominic Jöst. Der 34-jährige Motorsportler aus Abtsteinach bereitet sich derzeit akribisch auf die zweite Saisonhälfte im Porsche Carrera Cup vor. Als Test für die ausstehenden vier Saisonläufe in der hart umkämpften Meisterschaft absolvierte Jöst einen Gaststart im Porsche Sports Cup in Oschersleben.

    Zur Erklärung: Der Porsche Carrera Cup, in dem Dominic Jöst normalerweise startet, gilt als Deutschlands populärster Markenpokal. Der Sports Cup bildet hingegen die „2. Bundesliga“ und richtet sich eher an Amateurpiloten. „Die Leistungsdichte darf man trotzdem nicht unterschätzen“, erklärt Jöst. Zusammen mit seinem Team Attempto Racing nutzte der Groß- und Außenhandelskaufmann das Rennwochenende in der Motorsport Arena Oschersleben nahe Magdeburg als Trainingsmöglichkeit. „Jeden Meter, den ich mit meinem Porsche abspulen kann, macht mich schneller“, so Jöst. „Des Weiteren konnte ich gemeinsam mit meiner Crew wichtige Erkenntnisse für die bevorstehenden Rennen sammeln.“

    Eine gezielte Vorbereitungsphase ist zum jetzigen Zeitpunkt der Rennsaison unumgänglich. Spätestens seit dem letzten Lauf auf dem Norisring, wo Dominic Jöst erstmals die Tabellenführung im Porsche Carrera Cup an sich reißen konnte, gilt der 34-Jährige als Favorit auf den Titel in der B-Wertung. „Uns erwartet noch ein hartes Stück Arbeit. In Oschersleben habe ich für die heiße Phase im Meisterschaftskampf eine große Portion Kraft tanken können“, sagt der Motorsportler aus Abtsteinach voller Zuversicht. Das Gastspiel in der Magdeburger Börde beendete der Porsche-Pilot mit Bravour auf den Plätzen eins und zwei.

    Das nächste Mal Platz nehmen in seinem 450 PS starken Porsche 911 GT3 Cup wird Dominic Jöst Mitte August. Vom 16. bis 18. August steht das sechste Meisterschaftswochenende des Carrera Cup auf dem Nürburgring im Terminkalender. Mit dem altehrwürdigen Kurs in der Eifel hat Dominic Jöst ohnehin noch eine Rechnung offen. Bereits im Mai gastierte die Rennserie ein erstes Mal in diesem Jahr in der „Grünen Hölle“. Jöst hatte damals den Sieg vor Augen, ehe ein unverschuldeter Unfall alle Hoffnungen auf den Triumph zerstörte. „Nun wird es Zeit, diese Rechnung zu begleichen und einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung Meistertitel zu machen.“

    Themen:

    | | |

    Kommentare deaktiviert für Keine Spur von Sommerpause bei Dominic Jöst

    Kommentare geschlossen.