Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Terminkalender

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    Porsche Supercup: Klaus Bachler gewinnt das Rennen in Spa in der letzten Runde

    Von |

    Porsche 911 GT3 Cup 2013 SupercupKlaus Bachler kam am Start sehr gut weg, ging sofort an Sean Edwards vorbei und machte sich auf die Verfolgung von Spitzenreiter Kuba Giermaziak. Der von der Pole-Position gestartete VERVA-Racing-Pilot aus Polen sah bis zur letzten Runde wie der sichere Sieger aus. Doch in der letzten Runde wurde er wegen Schaltproblemen immer langsamer und bis auf den elften Platz nach hinten durchgereicht. Klaus Bachler, der nach seiner drittschnellsten Zeit im Qualifying auch im Rennen mit einer fehlerfreien Leistung überzeugte und alle Angriffe von Routinier Sean Edwards in seinem Windschatten souverän abwehrte, nutzte die Gunst der Stunde und sicherte sich den Sieg.

    Bachlers Junior-Kollege Michael Christensen (Dänemark), der für das Team DAMS startet und in diesem Jahr auf dem Nürburgring gewonnen hat, kam als Dritter ins Ziel. Erstmals in dieser Supercup-Saison standen beide Porsche-Junioren gemeinsam auf dem Podium. Der Brite Sean Edwards (Team Allyouneed by Project 1) hat als Zweiter seine Tabellenführung weiter ausgebaut.

    Hinter dem Spitzentrio belegte der Pole Robert Lukas (FÖRCH Racing) den vierten Platz. Auch für den Teamkollegen des Siegers war es sein bisher bestes Saisonergebnis. Als Fünfter festigte der Pockinger Michael Ammermüller (Lechner Racing) seinen dritten Platz in der Gesamtwertung. Er kam vor seinem Teamkollegen und zweifachen Supercup-Meister Jeroen Bleekemolen (Niederlande) ins Ziel, der die Attempto-Racing-Piloten Kévin Estre (Frankreich) und Nicki Thiim (Dänemark) auf die Plätze sieben und acht verwies. Für Nicki Thiim, den Sieger von Silverstone, reichte es trotzdem, um seinen zweiten Platz in der Meisterschaft zu verteidigen.

    Der Franzose Jean-Karl Vernay (MRS GT-Racing), der als Gewinner des International Cup Scholarship von Porsche in dieser Saison im Porsche Supercup gefördert wird, belegte Rang 14.

    Klaus Bachler (Porsche-Junior, Sieger):

    „Das ist unglaublich, was da passiert ist. Ich habe mein erstes Supercup-Rennen gewonnen und das in Spa – das ist einfach perfekt. Ein großes Dankeschön an das Team, das mir ein top abgestimmtes Auto hingestellt hat. Nach meinem guten Start musste ich vor allem in den ersten drei Runden richtig kämpfen, um Sean hinter mir zu halten. Kuba war vorne schon weit weg und ich habe gedacht, okay, fährst du halt den zweiten Platz sicher nach Hause. Auch das wäre ein toller Erfolg gewesen. Dass es dann doch noch der erste Sieg geworden ist, ist einfach großartig. Es tut mir ein bisschen Leid um Kuba, aber that’s racing. Ich bin einfach nur glücklich.“

    Print Friendly, PDF & Email

    Themen:

    | | |

    Kommentare deaktiviert für Porsche Supercup: Klaus Bachler gewinnt das Rennen in Spa in der letzten Runde

    Kommentare geschlossen.