Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Terminkalender

    • 25. Mrz. 2022 - 26.03.2022 NLS 1 Nürburgring (D)
    • 08. Apr. 2022 - 09.04.2022 NLS / VLN 2 Nürburgring (D)
    • 22. Apr. 2022 - 23.04.2022 NLS / VLN 3 Nürburgring (D)
    • 26. Mai. 2022 - 29.05.2022 24h Nürburgring Nürburgring (D)
    • 24. Jun. 2022 - 25.06.2022 NLS / VLN 4 Nürburgring (D)
  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    ADAC GT Masters: Premiere auf dem Slovakia Ring

    Von |

    ADAC GT MastersDas ADAC GT Masters startet erstmals auf dem Slovakia Ring (13. bis 15. September 2013) Die beiden Rennen, am Samstag und Sonntag,  der Sportwagenserie sind die Rennen Nr. 99 und 100 des ADAC GT Masters. Die beiden Rennen versprechen viel Spannung für die Fans denn an der Tabellenspitze sind die ersten vier Teams mit Corvette, Porsche, BMW und Mercedes-Benz bei vier noch ausstehenden Rennen nur durch 16 Punkte voneinander getrennt.

    Vier Siege für zu Alessi / Keilwitz in der Corvette

    Die meisten Saisonsiege haben die Tabellenführer Diego Alessi (41) und Daniel Keilwitz (24) auf dem Konto, die mit ihrer Corvette Z06 bisher vier Mal triumphierten. Auf eine Herausforderung stellt sich auch Robert Renauer (28) ein, der nach seinem ersten ADAC GT Masters-Sieg zuletzt auf dem Lausitzring im Porsche 911 nur drei Punkte Rückstand auf die Tabellenspitze hat. „Der Slovakia Ring ist Neuland für uns. Wir haben dort keine Erfahrungswerte.“

    Ganz nach vorne will auf dem Slovakia Ring Dominik Baumann (20). Der Österreicher fuhr dort vor zwei Jahren zu seinem ersten Sieg in einem GT-Sportwagen und will gemeinsam mit Claudia Hürtgen (41) im BMW Z4 an die Tabellenspitze. Das BMW-Duo liegt punktgleich mit den Mercedes-Benz-Piloten Maximilian Buhk (20) und Maximilian Götz (27) auf dem dritten Rang.

    Bilder vom ADAC GT Masters in der Saison 2013 finden Sie hier !

    Auf ihre Chance auf dem Slovakia Ring hoffen auch Christopher Mies (24 und René Rast (26) in einem Audi R8. Bei einem Rennen der FIA GT-Series siegte Rast vor vier Wochen in der Profi-Klasse und sammelte viel Erfahrung auf den 5,922 km langen Kurs.

    Lokalmatador Sladecka startet im Audi R8

    Die Mannschaft von THE BOSS YACO Racing hat sich für die Premiere in der Slowakei mit einem Lokalmatador verstärkt. Filip Sladecka (22), der schon auf dem Red Bull Ring ein Gastspiel im ADAC GT Masters gab, tritt in seiner Heimat gemeinsam mit Philip Geipel (26) im Audi R8 des sächsischen Teams an.

    Wer ist der Favorit in der Gentlemen-Wertung  ?

    Vier Rennen vor dem Saisonende spitzt sich auch der Kampf in der Gentlemen-Wertung zu. Die Tabellenzweite Christina Nielsen (21) hat zuletzt mit ihrem zweiten Saisonsieg im Porsche 911 Punkte auf Tabellenführer und Markenkollege René Bourdeaux (38) gutgemacht. Nielsen startet auf dem Slovakia Ring mit einem neuen Teamkollegen und teilt sich ihren Porsche erstmals mit dem zweifachen ADAC GT Masters-Laufsieger Kuba Giermaziak (23). Die beiden Porsche-Piloten müssen allerdings aufpassen, denn der drittplatzierte, Remo Lips (31), der sich eine Corvette mit ADAC Stiftung Sport-Förderpilot Lennart Marioneck (24) teilt, kam mit zwei Klassensiegen in vier Rennen zuletzt gut in Fahrt.

    Print Friendly, PDF & Email

    Themen:

    |

    Kommentare deaktiviert für ADAC GT Masters: Premiere auf dem Slovakia Ring

    Kommentare geschlossen.