Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Terminkalender

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    24h Rennen Dubai 2014: Erfolgreicher Saisonbeginn mit Podiumsplatzierung für Leipert Motorsport in der Wüste

    Von |

    Leipert Nogaro Frankreich FIA GT3 EM 2012 #12rhino’s Leipert Motorsport startete bei der 9. Auflage der 24 Stunden von Dubai ( 09-11 Januar 2014) mit einem Podiumserfolg in die neue Saison. Für das Team war es die neunte Teilnahme in Folge an diesem 24h-Rennen. Nach mehreren Klassensiegen und Podestplätzen in den vergangenen Jahren stieg rhino’s Leipert Motorsport wieder auf das Podium – diesmal mit dem Lamborghini Gallardo GT3 FL2 .

    Bereits die freien Trainingssitzungen haben gezeigt , dass das Paket, dass Leipert Motorsport mit den  Fahrern Isaac Tutumlu Lopez (ESP) , Jeroen Mul (NED) , Yoshiharu Mori (JPN ), Oliver Webb (ENG), Jan Stovicek (CZE ) und dem Lamborghini Gallardo GT3 geschnürt hat, Früchte trägt. Im Qualifying setzte das Team mit den starken Fahrern schon eine erste Marke mit der Pole Position in der Klasse A6-AM der GT3-Fahrzeuge.

    Während des 24-Stunden-Rennens lief der Lamborghini absolut problemlos und das Team absolvierte nur Pflicht-Boxenstopps für Fahrerwechsel, Reifenwechsel und tanken. In der ersten Rennhälfte blieben die Fahrer immer in Sichtweite zur Spitzengruppe, ohne zu viele Risiken bei diesem Langstreckenmarathon einzugehen.

    Über Nacht wurden die Abstände der GT3-Fahrzeuge immer enger. Daher beschlossen Team und Fahrer, nur noch Doppelstints zu fahren, um Zeit bei den Boxenstopps zu sparen. Diese Entscheidung war perfekt, wie das Ergebnis gezeigt hat: 2. Platz in der Klasse A6-AM mit 44 Sekunden hinter dem Führenden und der 8. Platz in der Gesamtwertung von 77 Startern.

    Teamchef Ingo Leipert :

    “ Unser Resümee für das 24-Stunden-Rennen: Der Lamborghini hat sich problemlos gegen die zahlenmäßig überlegene Anzahl von Ferraris, Porsches und Mercedes SLS während der 586 Runden des Rennens durchsetzen können. Fakt ist aber auch, dass wir ohne die großartige Teamfähigkeit der Fahrer Isaac Tutumlu, Jeroen Mul, Yoshi Mori, Oliver Webb und Jan Stovicek sowie der Mechaniker und Ingenieure von rhino’s Leipert Motorsport dieses perfekte Ergebnis nicht hätten erreichen können.

    Schön zu sehen, wenn der menschliche Aspekt perfekt zusammenpasst und auch die Technik des Lamborghini tadellos funktioniert. Das sind wirklich positive Voraussetzungen für die kommende Saison 2014 und wir freuen uns schon auf ein großartiges Jahr. Unsere Planungen für dieses Jahr beinhalten die Teilnahme an der Blancpain GT Sprint- und Endurance Series sowie die erneute Teilnahme an der International GT Open und der Lamborghini Blancpain Super Trofeo Europe .“

    Themen:

    | | |

    Kommentare deaktiviert für 24h Rennen Dubai 2014: Erfolgreicher Saisonbeginn mit Podiumsplatzierung für Leipert Motorsport in der Wüste

    Kommentare geschlossen.