Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Terminkalender

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    24h-Rennen Le Mans: Nissans 1,5-Liter-Dreizylinder leistet 400 PS

    Von |

    Nissan Zeod RcMit dem Zeod RC will Nissan bei den 24 Stunden von Le Mans Mitte Juni 2014 nicht nur als erster Hersteller eine komplette Rennrunde rein elektrisch zurücklegen, sondern auch einen revolutionären Verbrennungsmotor einsetzen. Der als Unterstützung des E-Motors dienende 1,5-Liter-Dreizylinder soll lediglich 40 Kilogramm wiegen und dank Turbo 294 kW / 400 PS mobilisieren. Damit weist das Triebwerk ein besseres Leistungsgewicht als die neuen V6-Formel-1-Motoren mit 1,6 Litern Hubraum auf.

    Nissan DeltaWing Le Mans 2012Eine deutlich Ähnlichkeit hat der Zeod RC mit dem Deltawing. Nach der Elektrorunde soll der kleine Dreizylinder, der seine Maximalleistung bei 7500 Umdrehungen erreicht und 380 Newtonmeter Drehmoment entwickelt, für jeweils rund eine Stunde die Arbeit auf der Strecke übernehmen. Um die Effizienz des neuen „Downsizing-Motors” so weit wie möglich zu steigern, ist Nissan eine Technologie-Kooperation mit dem Treibstoff- und Schmiermittelproduzenten Total eingegangen.
    Der Nissan Zeod RC startet in Le Mans aus der „Garage 56” – einer zusätzlichen und vom Veranstalter ACO (Automobile Club de l’Ouest) für Rennwagen mit neuartigen Antriebstechnologien reservierten Nennung in Form einer „Wild Card”. Das pfeilförmige Fahrzeug hat an der schmal zulaufenden Front zwei eng beieinander stehende Räder und hinten eine deutlich breitere Spur.

    Die Erkenntnisse aus den Erfahrungen mit dem revolutionären Rennwagen wird Nissan in die Entwicklung eines neuen LMP1-Prototypen einfließen lassen, der 2015 in der FIA World Endurance Meisterschaft (WEC) an den Start gehen soll.

    Print Friendly, PDF & Email

    Themen:

    | | |

    Kommentare deaktiviert für 24h-Rennen Le Mans: Nissans 1,5-Liter-Dreizylinder leistet 400 PS

    Kommentare geschlossen.