Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Aktuelle Termine

  • 12h-Rennen 24 Heures 24 Hours 24 Stunden 24h NĂŒrburgring 2010 2011 2023 Audi BMW Bosch Dakar Dubai Ergebnis F1 FIA Formel 1 GrĂŒne Hölle GT1 GT3 Hockenheim Lamborghini Langstrecke Le Mans Live Mercedes Benz Motorsport Nordschleife NRing NĂŒrburgring NĂŒrburgring 2011 Oldtimer Oschersleben Peugeot Porsche Qualifying R8 Reifen SLS Spa Test Toyota VLN WM Youngtimer

  • « | Home | »

    VLN: Zwei mal Podium fĂŒr rent2Drive

    Von Catharina Roosen | 2.Mai 2014

    Aston Martin rent2Drive Racing VLNDas am NĂŒrburgring beheimatete Rennteam rent2Drive-racing kommt immer besser in Fahrt. So durfte man sich beim 3. VLN-Lauf ĂŒber zwei weitere Podiumsplatzierungen freuen. In der CUP5 Klasse sowie in der Klasse SP10 durfte man je einen dritten Platz bejubeln. Bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen FrĂŒhjahrstemperaturen konnten die Motorsportfreunde das Wochenende genießen. Sowohl das Freitagtraining als auch das Qualifying am Samstagmorgen absolvierte die Crew rund um Teamchef David Ackermann mit souverĂ€ner Gelassenheit.

    Der Aston Martin Vantage GT4, mit den Piloten Dmitriy Lukovnikov, Andrei Sidorenko und Michael Heimrich, als auch der BMW M235 i Racing, mit Jörg Wiskirchen, David Ackermann und dem Rookie David Griessner, machten einen fehlerfreien Job. Ein besonderes Lob galt dem 19-jĂ€hrigen Österreicher, der sein erstes Rennen auf der Nordschleife absolvierte und sofort mit ordentlichen Rundenzeiten auf sich aufmerksam machte. Dabei handelt es sich jedoch um keinen Unbekannten, sondern um den amtierenden Meister der ADAC-PROCAR in der Division 2. Sollten sich weitere Partner zur Nachwuchsförderung finden, so wird Griessner auch in der restlichen Saison auf dem M235i um wichtige Punkte in der Cupwertung fahren.

    Auch im Rennen, das durch zahlreiche UnfĂ€lle und Gelbphasen geprĂ€gt war, zeigten die Fahrer SouverĂ€nitĂ€t und spulten routiniert Ihre Runden ab. Der Lohn war ein dritter Platz in der Klasse SP10 fĂŒr den Aston Martin und ebenso ein dritter Platz in der hart umkĂ€mpften CUP5 Klasse fĂŒr das M235i-Baby.

    Teamchef David Ackermann nach dem Rennen: „Seit vielen Jahren fahren wir nun schon in der VLN. Ein derart ruppiges und durch UnfĂ€lle geprĂ€gtes Rennen habe ich so noch nicht erlebt. Hier ist meiner Meinung nach dringender Handlungsbedarf angesagt. Nichts destotrotz haben wir mit unseren Fahrzeugen einen großen Schritt nach vorne gemacht und freuen uns schon wieder auf das nĂ€chste Rennen Mitte Mai. Mein großer Dank gilt unserem Team, das wirklich ĂŒberzeugend gearbeitet hat.“

    Print Friendly, PDF & Email

    Topics: NLS | Kommentare deaktiviert fĂŒr VLN: Zwei mal Podium fĂŒr rent2Drive

    Kommentare geschlossen.