Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Terminkalender

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    DTM: Traumzeiten für Audi

    Von |

    Miguel Molina holt die Pole-Position in der Magdeburger Börde

    Miguel holt mit seinem RS5 die Pole, Marco Wittmann startet von Platz zwei und vom dritten Platz Adrien Tambay

    Zum dritten Mal in seiner DTM-Karriere startet Miguel Molina von der Pole-Position. Im Qualifying zum zweiten DTM-Saisonrennen in der etropolis Motorsport Arena Oschersleben fuhr der Spanier im dritten Qualifying-Abschnitt mit 1:20,007 Minuten die schnellste Rundenzeit. Neben ihm in der ersten Startreihe steht am Sonntag Auftaktsieger Marco Wittmann (BMW). Dem Franken fehlten 0,509 Sekunden auf die Zeit von Molina. Auch die zweite Startreihe teilen sich ein Audi- und ein BMW-Pilot: Adrien Tambay geht vom dritten Startplatz ins Rennen und António Félix da Costa von Platz vier. Bester Mercedes-Benz-Fahrer im Qualifying war Pascal Wehrlein auf Platz zehn.

    Der symphatische Spanier zeigte sich in der Pressekonferenz sehr bescheiden. Nicht nur das gesamte Fahrerfeld war über die Zeiten des roten Audi RS 5 DTM erstaunt, selbst Dieter Gass, Leiter Renneinsatz, meinte lächelnd…

    „…das müssen wir uns nochmal ganz genau ansehen, im Moment wissen wir wir auch nicht, wie er das gemacht hat. “

     

    Miguel holt mit seinem RS5 die Pole, Marco Wittmann startet von Platz zwei und vom dritten Platz Adrien Tambay

    Miguel holt Pole, Marco Wittmann startet von Platz 2 und Adrien Tambay vom 3. Platz

    Themen:

    | |

    Kommentare deaktiviert für DTM: Traumzeiten für Audi

    Kommentare geschlossen.