Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Terminkalender

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    24h-Rennen Le Mans 2014: Und wieder hat es Audi geschafft

    Von |

    24h-Rennen Le Mans Vorschau 2011Nach einem erwartet spannenden Rennen hat es Audi auch 2014 wieder geschafft das 24 Stunden Rennen von Le Mans zu gewinnen und das mit einem Doppelsieg. Von Beginn an waren die Toyota sehr schnell unterwegs, doch ein Unfall im Regen stoppte zunächst die Start-Nr. 8. Dieser Unfall war aber auch gleichzeitig das Aus für einen der drei Audi. Bis in die Morgenstunden sah Toyota mit der Start-Nr. 7 als sicherer Sieger aus, aber durch einen Kabelbrand fiel der führende Toyota aus.

    Dann sah es zunächst nach einem Audi sieg aus, doch beide verbliebenen R18 hatten einen defekt am Turbolader zu vermelden. Dieses Situation nutzte Porsche, mit dem neu entwickelten 919 Hybrid, um in Führung zugehen. In der Folge jedoch hatten beide Porsche Probleme und vielen aus bzw. zurück. Am Ende siegte Audi mit der Start-Nr. 2 (Marcel Fässler/André Lotterer/Benoît Tréluyer vor der Start Nr. 1(Lucas di Grassi/Marc Gené/Tom Kristensen). Dritter wurde der Toyota mit der Start-Nr. 8.

    Für Toyota zunächst ein Schock weil sie schon wieder nicht das 24h-Rennen von Le Mans gewonnen haben. Aber die Start-Nr. 8 führt auch gleichzeitig in der Sportwagen Weltmeisterschaft (WEC) und für das Rennen in Le Mans gibt es doppelte Punkte in der Weltmeisterschaft. Das dürfte Toyota einen Schritt weiterbringen hinsichtlich des Gewinns der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC).

    Der Sieg von Audi zeigt, das die Strategie mit den drei Rennfahrzeugen am Ende wohl die bessere ist. Allerdings müssen die Teams natürlich auch das Budget für 3 Fahrzeuge haben.

    Print Friendly, PDF & Email

    Themen:

    | | | | |

    Kommentare deaktiviert für 24h-Rennen Le Mans 2014: Und wieder hat es Audi geschafft

    Kommentare geschlossen.