Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Terminkalender

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    ADAC GT Masters: Frentzen sagt start am Nürburgring ab

    Von |

    Heinz Harald FrentzenNach seiner erfolgreichen Knie-Operation ist der Formel1-Vizeweltmeister von 1997, Heinz-Harald Frentzen, wieder ans Steuer zurückgekehrt. Der Mönchengladbacher absolvierte am Dienstag für den amerikanischen Nachrichtensender CNN einen Test in Donington mit einem Formula E.

    Mit seinem frisch operierten Knie ist HHF auf dem traditionsreichen Donington Park Circuit in England allerdings nur eine schnellere Runde gefahren. Ein Einsatz in der Sportwagenserie in der kommenden Woche auf dem Nürburgring ist für den Playboy Piloten noch nicht möglich. „Die geforderten 90 Kilogramm Bremsdruck kann Heinz-Harald im Buchbinder-Mercedes-Benz SLS AMG GT 3 noch nicht aufbringen. Immerhin wäre dies mehrmals hintereinander pro Runde gefordert“, betonte Sport-Manager Axel Watter, dem zuletzt auf dem Slovakia-Ring mit der Verpflichtung von Mathias Lauda ein Husarenstück gelang. Der gebürtige Salzburger und Sohn vom dreimaligen Formel 1-Weltmeister Niki Lauda schaffte mit Partner Luca Stolz auf Anhieb einen neunten Platz. Der Traum von einer Podiumsplatzierung im ersten Rennen platzte nach einem Reifenschaden auf Position vier liegend.

    Wer HHF bei seinem Heimrennen am Nürburgring vertritt ist noch offen.

    Themen:

    |

    Kommentare deaktiviert für ADAC GT Masters: Frentzen sagt start am Nürburgring ab

    Kommentare geschlossen.