Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Terminkalender

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    DTM: Scheider siegt – Wehrlein wird jüngster DTM-Champion

    Von |

    800_5499 ab

    Der Start zum vorletzten Rennen in dieser Saison brachte einen unerwarteten Sieger hervor. Poleman Martin konnte seine Spitzenposition nicht lange halten. Bereits in Runde zwei hat Scheider die Führung vom sympathischen Belgier übernommen. Dieses Rennen wurde zum Timo Scheider Rennen. Er baute seine Führung aus und selbst beim Re-Start nach der Safetycar-Phase zeigte er Siegwillen. Damit konnte er nach langen fünf Jahren seine „Durststrecke“ ohne Sieg beenden. Durch den vorzeitigen Gesamtsieg Wehrleins ging dieser Rennsieg vom Samstag leider etwas unter.

    Der Kampf um den DTM-Titel ist entschieden!

    Während Timo Scheider im Samstagsrennen auf dem Hockenheimring Baden-Württemberg einen überlegenen Sieg feiern konnte, reichte Pascal Wehrlein der achte Platz, um sich zum jüngsten DTM-Champion in der Geschichte der populären Tourenwagenserie zu krönen. Der Mercedes-Benz-Pilot, der am Sonntag seinen 21. Geburtstag feiert, liegt vor dem letzten Saisonrennen in der Fahrerwertung mit 169 Punkten uneinholbar in Führung.

    Über den Funk ließ Wehrlein nach dem Fallen der Zielflagge seinen Emotionen freien Lauf und jubelte lautstark:

    „Das ist einfach ein Hammergefühl. Jetzt ist der Druck weg und ich bin einfach nur überglücklich.“

    Sieg Wehrlein

    Wehrlein – P 8 im Rennen – Gesamtsieger der DTM Saison 2015 | Foto: art of speed

    DTM-Champion Wehrlein

    Das gesamte Mercedes Benz AMG DTM-Team feiert den vorzeitigen Sieg des jüngsten DTM-Champion Wehrlein | Foto: art of speed

    Mattias Ekström und Edoardo Mortara konnten die vorzeitige Titelentscheidung nicht mehr verhindern: Ekström wurde in dem turbulenten Rennen Neunter; Markenkollege Mortara musste mit seinem Audi nach 17 Runden vorzeitig an die Box fahren. Beide wurden im Verlauf des Rennens in Kollisionen verwickelt. Kurz nach Mortara musste auch Bruno Spengler, der ebenfalls noch rechnerische Chancen hatte, seinen BMW abstellen und die Titelambitionen begraben. Hinter Rennsieger Timo Scheider wurde sein Audi-Markenkollege Jamie Green Zweiter. Platz drei ging an Maxime Martin, der im BMW von der Pole-Position in das Rennen gestartet war, aber die Führung bereits in der ersten Runde an den späteren Sieger Scheider verlor und danach auch Green den Vortritt lassen musste.

    Noch stehen beim DTM-Finale in Hockenheim zwei Entscheidungen aus: In der Teamwertung führt das Team gooix/Original-Teile Mercedes-AMG mit 225 Punkten vor dem BMW Team RMG (198 Punkte). Vor dem letzten Saisonrennen liegt BMW in der Markenwertung vorn. Die Münchener haben in den bisherigen 17 Saisonrennen 583 Punkte gesammelt, während Audi und Mercedes-Benz 527 Punkten bzw. 520 Punkte eingefahren haben.

    Print Friendly, PDF & Email

    Themen:

    Kommentare deaktiviert für DTM: Scheider siegt – Wehrlein wird jüngster DTM-Champion

    Kommentare geschlossen.