Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Terminkalender

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    WEC: Letztes Rennen für Toyota TS040 Hybrid und Wurz

    Von |

    Toyota Hybrid-Rennwagen TS030 WEC SilverstoneBei Toyota endet am kommenden Rennwochenende (19.–21.11.2015) eine Ära. Das Finale der diesjährigen Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) in Bahrain ist der letzte Einsatz für die beiden über 1000 PS starken Toyota TS040 Hybrid, die als amtierende Weltmeister in diesem Jahr mit den Startnummern 1 und 2 unterwegs waren. Auch der langjährige Stammfahrer Alexander Wurz beendet bei dem Sechs-Stunden-Rennen auf dem 5,41 Kilometer langen Wüstenkurs seine aktive Karriere als Rennfahrer. Der 41-jährige Österreicher bestritt bislang 27 WEC-Rennen für die japanische Marke und feierte dabei elf Podiumsplätze und fünf Siege, darunter auch in Bahrain 2014.

    Fünfmal stand das in Köln beheimatete Motorsport-Team Toyota Gazoo Racing in insgesamt 15 Rennen ganz oben auf dem Podium und feierte drei Doppelsiege. Insgesamt landete der japanische Hersteller 13-mal unter den besten Drei. Auch vier erste Startplätze im Qualifying fuhren die Rennwagen in dieser Zeit ein, darunter auch die Pole Position bei den 24 Stunden von Le Mans im vergangenen Jahr.

    Das Rennwochenende startet diesmal schon donnerstags mit den beiden Trainings-Sessions, das Qualifying findet am Freitag statt. Das Rennen beginnt am Sonnabend um 15 Uhr bei Tag und endet wie in den Vorjahren unter Flutlicht bei Dunkelheit. Alexander Wurz fährt gemeinsam mit Stéphane Sarrazin und Mike Conway den Wagen mit der Nummer 2.

    Print Friendly, PDF & Email

    Themen:

    |

    Kommentare deaktiviert für WEC: Letztes Rennen für Toyota TS040 Hybrid und Wurz

    Kommentare geschlossen.