Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Terminkalender

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    DTM 2016 – über 30 Jahre und immer noch am Puls der Zeit

    Von |

    Das Warten der DTM-Fans hat ein Ende: An diesem Wochenende beginnt in Hockenheim (DE) die DTM-Saison 2016.

    DTM 2016 foto: art-of-speed.net

    DTM Starterfeld 2016 – foto: art-of-speed.net

    Seit über 30 Jahren ist die DTM fester Bestandteil der Motorsport-Szene. 1984 begann die erfolgreiche Geschichte der späteren“Deutschen Tourenwagen-Meisterschaft“ mit seriennahen Produktionswagn. Über so einen langen Zeitraum kann man sich nur behaupten, wenn man es schafft, ständig am Puls der Zeit zu bleiben. Was wollen die Fans und Zuschauer an der Strecke und vor dem Fernseher?

    Um Tourenwagensport auf höchstem Niveau zu bieten, wurden das technische Reglement immer wieder angepasst. Nachdem 1996 die technische Entwicklungund die damit verbundenen Kosten zunächst zum AUS der Serie führten, stand der Rückkehr im Jahr 2000 die Kostenkontrolle stets im Fokus.

    Eine zentrale Rolle spielt dabei das technische Reglement, das neben spektakulären Fahrzeugen und hohe Sicherheitsstandards auch für Kostenkontrolle stand und steht. Ebenso wurde das sportliche Reglement immer wieder unter die Lupe genommen, um den Fans nicht nur spannende Rennen, sondern ein erlebnisreiches Wochenende zu bieten. Neben spektakulären Fahrzeugen konnte die DTM immer mit einem starken Starterfeld aufwarten: Klaus Ludwig, Keke Rosberg, Hans-Joachim Stuck, Bernd Schneider, Ellen Lohr, Mika Häkkinen, Ralf Schumacher – die Liste der Top-Stars ließe sich beliebig fortsetzen. Das hat sich beute auch  nicht geändert.

    Für manche Piloten wurde die DTM auch zum Sprungbrett in die Königsklasse: so etwa Michael Schumacher, Alexander Wurz, Giancarlo Fisichella, Paul di Resta oder der aktuelle DTM-Champion Pascal Wehrlein.

    Themen:

    | |

    Kommentare deaktiviert für DTM 2016 – über 30 Jahre und immer noch am Puls der Zeit

    Kommentare geschlossen.