Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Terminkalender

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    DTM: Ein hochklassiges und spannendes Auftaktrennen

    Von |

    Die DTM-Fans erlebten ein hochklassiges und spannendes Auftaktrennen auf dem Hockenheimring! Der überglückliche Sieger Lucas Auer startete von der Pole-Position in das erste von 18 Saisonrennen. In einem turbulenten Lauf mit zahlreichen Überholmanövern und Zweikämpfen kamen die Fans auf ihre Kosten. Unterschiedliche Strategien prägten das Rennen. Timo Glock (BMW) wurde nach 36 Runden Zweiter. Den dritten Platz auf dem Podium sicherte sich Mike Rockenfeller im Schaeffler-Audi. Er zeigte eine rasante Aufholjagd und konnte vom 16. Startplatz auf P3 vorfahren.

    Ein hochklassiges und spannendes Auftaktrennen

    #22 Lucas Auer – Start-Ziel-Sieg | Foto:aos

    Der Weg zu seinem zweiten DTM-Sieg war für Auer kein Spaziergang. „Das Rennen war der Wahnsinn, ich bin überglücklich“, sagte Auer nach dem Rennen. „Wir hatten zwar eine Strategie, aber ohne Funk war das nicht ganz einfach umzusetzen. Du bist als Fahrer auf dich alleine gestellt. Ich wusste, wenn ich zwei Angriffe von Glock abwehren kann, dann habe ich eine Chance.“ Diese Chance wusste der 22-Jährige zu nutzen und fuhr zum zweiten Sieg in seiner DTM-Karriere.

    Ein hochklassiges und spannendes Auftaktrennen

    #16 Timo Glock – P2 | Foto: aos

    Das DTM-Auftaktrennen in Hockenheim hat die positiven Auswirkungen der Regeländerungen auf den Rennverlauf gezeigt: Die gesteigerte Motorleistung, die veränderte Aerodynamik, die neuen Slickreifen, der Verzicht auf Heizdecken für selbige und die Boxenstopp-Regeln passen zur DTM und sorgen für begeisternden Rennsport bis zum Schluss. Während Auer und Glock aus den ersten beiden Startreihen in das erste Saisonrennen gestartet sind, haben sowohl Rockenfeller als auch der fünftplatzierte Mattias Ekström (Audi) im Rennen mehr als zehn Positionen gut gemacht – mit unterschiedlichen Strategien. Rockenfeller ist bereits sehr früh in Runde neun zu seinem ersten Reifenwechsel gekommen, Markenkollege Ekström hat in Runde 25 als vorletzter Fahrer die Reifen gewechselt. Beide Strategien waren erfolgreich.

    Edoardo Mortara beendete sein erstes Rennen für Mercedes-AMG auf dem vierten Platz und Audi-Pilot René Rast wurde hinter Ekström Sechster. Die Top-10-Positionen komplettierten Gary Paffett (Platz 7), Paul Di Resta (Platz 8), Nico Müller (Platz 9) und der amtierende DTM-Champion Marco Wittmann auf Platz zehn.

    Merken

    Themen:

    | | | |

    Kein Kommentar »

    Kommentare