Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Terminkalender

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    DTM: BMW und Mercedes-AMG vorn

    Von |

    BMW und Mercedes-AMG vorn! Die besten Startplätze bei trockenen Bedingungen auf dem Nürburgring sind vergeben. Marco Wittmann sicherte sich die Pole-Position für das Sonntagsrennen auf dem Nürburgring. Damit unterstrich der 27-Jährige BMW-Pilot erneut seine starke Performance in dieser Saison bei der Zeitenjagd. Wittmann blieb in seiner schnellsten Runde (1:20,936 Minuten) als einziger Fahrer unter 1:21 Minuten und verwies die beiden Mercedes-AMG-Fahrer Paul Di Resta und Robert Wickens auf die Plätze zwei und drei. Lucas Auer der in den vergangenen drei Jahren die Qualifyings auf dem Traditionskurs in der Eifel dominiert hatte, kam über Rang vier nicht hinaus und komplettiert Startreihe zwei.

    Tom Blomqvist, Timo Glock und Augusto Farfus belegten die Positionen fünf bis sieben. Die besten zehn Plätze vervollständigen Gary Paffett (Mercedes-AMG), Bruno Spengler (BMW) und Edoardo Mortara (Mercedes-AMG). Den schnellsten Audi RS5 DTM pilotierte Jamie Green. Der Brite büßte auf Wittmanns Bestzeit 0,550 Sekunden ein.

    „Das Schwierigste war heute bei zehn Grad Außentemperatur, den Reifen auf Betriebstemperatur zu bekommen. Mit einer Pole-Position kann man immer zufrieden sein. Am Ende haben wir alles richtig gemacht. Es gab heute keine Regen-Lotterie und keine Poker-Spielchen. Ich bin happy auf der Eins zu stehen. Gestern war ich in der ersten Reihe, heute starte ich noch weiter vorne. Das ist eine optimale Ausgangslage. Jetzt hoffe ich, dass der Regen wegbleibt. Oder, dass es zumindest ganz klare Bedingungen gibt.“ Marco Wittmann, #11

    BMW und Mercedes-AMG vorn

    #11 Marco Wittmann | foto: aos

     

    Merken

    Print Friendly, PDF & Email

    Themen:

    | |

    Kommentare deaktiviert für DTM: BMW und Mercedes-AMG vorn

    Kommentare geschlossen.