Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Terminkalender

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    24h-Dubai 2018: Mission Titelverteidigung für Herberth Motorsport

    Von |

    ADAC GT Masters Porsche Herberth Motorsport Zandvoort 2017Mit den 24H Dubai startet Precote Herberth Motorsport die Mission Titelverteidigung. Nachdem das Team aus Jedenhofen bereits 2017 einen beeindruckenden Gesamtsieg auf dem Dubai Autodrome erzielte, liegt der Fokus auch vom 11. bis 13. Januar 2018 auf dem obersten Podestplatz. Zusätzliche Unterstützung bekommt das bayrische Team in diesem Jahr durch den Norweger Dennis Olsen.

    Traditionell bildet das 24-Stunden-Rennen in der Wüste von Dubai den Jahresauftakt in die neue Motorsportsaison. Schon 2017 überzeugten die Herberth Motorsport-Piloten zusammen mit Porsche-Werksfahrer Brendon Hartley und fuhren einen fulminanten Sieg ein. Als Titelverteidiger geht es nun ein Jahr danach wieder in die Vereinigten Arabischen Emirate.

    Unterstützung bekommt die Mannschaft aus Jedenhofen diesmal in Form von Porsche Young Professional Dennis Olsen. Der Norweger kämpfte in der Saison 2017 bis zum Schluss um die Spitze im Porsche Mobil 1 Supercup und konnte sich die Meisterschaft im Porsche Carrera Cup Deutschland sichern. In Dubai wird er gemeinsam mit Daniel Allemann, Ralf Bohn sowie den Brüdern Alfred und Robert Renauer den 911 GT3 R von Precote Herberth Motorsport steuern.

    „Ich freue mich auf den Start in Dubai“, blickt Teamchef Alfred Renauer zuversichtlich auf das Rennen. „In den vergangenen Jahren waren wir hier immer stark unterwegs. Die Strecke kommt unserem Porsche entgegen und wir werden auch dieses Mal wieder alles geben.“

    Themen:

    Kommentare deaktiviert für 24h-Dubai 2018: Mission Titelverteidigung für Herberth Motorsport

    Kommentare geschlossen.