Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Terminkalender

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    Der erste DTM Auslands-Stopp

    Von |

    An diesem Wochenende ist der erste DTM Auslands-Stopp in der Saison 2018. Auf der 4,381 Kilometer langen Strecke nordöstlich der ungarischen Hauptstadt Budapest werden die Rennen fünf und sechs in der internationalen Tourenwagenserie ausgetragen. Der technisch anspruchsvolle Kurs mit vielen Richtungsänderungen, Brems- und Beschleunigungsvorgängen erfordert eine ausgewogene Fahrzeugabstimmung, damit die 18 DTM-Piloten das hohe Grip-Niveau des Hankook Rennreifens voll ausschöpfen können.

    Der erste DTM Auslands-Stopp

    Hungaroring Budapest Streckenlayout

    Streckenführung und Herausforderungen

    Zum fünften Mal ist der Hungaroring Gastgeber der DTM, an dem sich im vergangenen Jahr Mercedes-Benz-Pilot Paul Di Resta und René Rast (Audi) in die Siegerliste eintrugen. Die Strecke liegt in einem Tal und wird deshalb auch „Flacher Teller“ genannt. Den Zuschauern kommt diese Topografie sehr entgegen, denn sie können rund 80 Prozent des Asphaltbandes von den Tribünen aus einsehen. Allerdings herrschen wegen dieser Kessellage bei Sonnenschein extrem hohe Luft- und Streckentemperaturen, eine Herausforderung für Mensch & Material.

    Bei 14 Kurven und vielen engen Passagen ist das Überholen auf dem Rennkurs in Ungarn schwierig. Die beste Möglichkeit ergibt sich am Ende der Start-und-Ziel-Geraden, die nach knapp 800 Metern einen scharfen Rechtsknick macht. Aufgrund der Tal-Lage befindet sich viel Staub und Schmutz auf der Rennstrecke daher wird viel Pickup aufgesammelt, was bei den vielen Brems- und Beschleunigungsmanövern zu einer erhöhten Temperatur der Reifen führen kann.

    Das 3. Rennwochendende mit den Rennen 5 & 6 wird eine Hitzeschlacht, denn heute sind hier bereits 33 °C Lufttemperatur und das Gewitterrisiko steigt stündlich. Drei Hersteller, ein Zweikampf. In der DTM hat sich vor dem dritten Rennwochenende der Saison eine klare Hackordnung gebildet. Während Mercedes-AMG drei der vier Rennen für sich entscheiden konnte und BMW mit Timo Glock den Ersten der Fahrerwertung stellt, hat Audi gehörigen Nachholbedarf. Die Ingolstädter wollen am Hungaroring zurück in die Spur. Zum ersten Mal in dieser Saison betritt die DTM am kommenden Wochenende in Mittelosteuropa internationalen Asphalt. Nach 1988, 2014, 2016 und 2017 ist die Tourenwagenserie zum fünften Mal auf dem inzwischen 4,381 Kilometer langen Kurs in Budapest zu Gast.

    Und was macht Audi?

    Der erste DTM Auslands-Stopp

    Audi Race Lounge Hungaring 2018 – wartet auf seine Gäste! | foto: aos

    Magere 13 Punkte sammelten die sechs Audi-Piloten am Lausitzring ein. Eine schlechtere Bilanz der „Herren der Ringe“ wurde im September 2015 in Oschersleben verzeichnet. Derzeit hat Mercedes-AMG 212 Punkte, BMW kommt auf 164. Die Titelverteidiger rangieren hingegen abgeschlagen mit 52 Punkten auf Platz drei. In den vergangenen beiden Jahren war der Audi RS 5 auf dem kurvenreichen Hungaroring allerdings der Maßstab. 2017 waren im Qualifying am Samstag sechs Audi-Fahrer unter den ersten Sieben, am Sonntag fünf unter den ersten Sechs. Im Rennen am Sonntag, das René Rast gewann, lagen vier Audis unter den ersten Fünf. Nur zwei Wochen nach seinem schweren Rennunfall geht der Champion wieder an den Start. Das Monocoque des Audis RS 5, mit dem er beim DTM-Lauf auf dem Lausitzring verunglückte, ist dasselbe. Es blieb beim Überschlag unbeschädigt. „Alles andere wurde komplett neu an das Auto dran geschraubt. Kein Kabelbinder ist mehr drin geblieben. Selbst das Lenkrad, die Pedale, die Gurte, alles wurde getauscht. Auch der Motor“, erklärt Rast.

    Wann & WO?

    Die beiden Saisonrennen aus Budapest zeigt SAT.1 in der Sendung „ran racing“ am Samstag (2.6.) und am Sonntag (3.6.) jeweils ab 13:00 Uhr. In Österreich ist der ORF an beiden Tagen ab 13:15 Uhr auf Sendung. Rennstart ist jeweils um 13:30 Uhr. Auf DTM.com und in der offiziellen DTM-App werden alle Freien Trainings, Qualifyings und Rennen im Livestream gezeigt.

    Themen:

    | | | | | | |

    Kein Kommentar »

    Kommentare geschlossen.