Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Terminkalender

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    DTM Race 02 Audi-Dreifachsieg

    Von |

    DTM Race 02 Audi-Dreifachsieg

    Start Race 02 Hockenheim – #25 Philipp Eng setzt sich vom Start bereits ab | foto: aos

    DTM Race 02 Audi-Dreifachsieg und #33 René Rast machte das Unmögliche möglich. In 36 Runden kämpften 18 Akteure um die besten Platzierungen. Nico Müller [Audi] ist direkt auf die zweite Position vorgeschossen und hat damit die meisten Positionen gewonnen. Philipp Eng [BMW] behält souverän die Führung vor dem Audi-Piloten und Timo Glock [BMW]. Rene Rast [Audi] ist nach nur sechs Runden bereits auf Platz 12 von Startplatz 16 vorgefahren. Im hinteren Feld ist der Meister von 2017 der schnellste Pilot.

    Erste Schreckmomente

    Loic Duval [Audi] sorgte für die erste Safety-Car-Phase. Er grub sich ins Kiesbett ein und sein Teamkollege Mike Rockenfeller [Audi] kämpfte derweil mit technischen Problemen. Er musste sein Rennen aufgeben! Paul di Resta [Aston Martin] spekulierte auf das Safety-Car und fuhr früh rein, ebenso wie Rene Rast. Beim Audi-Piloten war von vornherein eine Zwei-Stopp-Strategie angedacht. Ein Stopp unter Safety-Car zählt nicht als Pflichtstopp. Wegen des Safety-Cars wurde das Rennen um eine Runde verlängert. Rene Rast [Audi] nutzte seine besseren Reifen und schoss vor auf die neunte Position.

    Kolissionen

    Für das Auslösen von Kolissionen wurden Jamie Green [Audi] und Pietro Fittipaldi [Aston Martin] mit Durchfahrtsstrafen belegt. Green drehte Van der Linde und Fittipaldi [Audi] schob den gestrigen Sieger Marco Wittmann [BMW] an.

    Neue Reifen, neues Glück…

    Rast kämpft sich immer weiter vor. Mit frischen Reifen spürt der Führende bereits seinen heißen Atem im Nacken. Durch seine überlegene Fahrt übernimmt er die Führung, aber er muss noch einmal in die Box. Paul di Resta kann seinen Stopp auch gut nutzen und ist schon auf der sechsten Position. Für ihn geht es jetzt ohne weiteren Stopp bis zur Zieldurchfahrt. Dann wird der Führungswechsel spannend. Erst übergibt Rast die Führung an Frijns, als er seinen zweiten Boxenstopp absolvierte und dann übernimmt Paul Di Resta die Führung von Frijns, weil er auch noch einmal pflichtstoppen muß.

    Die Zielflagge ist zum Greifen nah

    Rast fährt allen davon. Fünf Runden vor Schluss hat der Audi-Pilot bereits 9,5 Sekunden Vorsprung. Nach einer starken Ausgangsposition von BMW ist Audi im Rennen deutlich im Vorteil. Mittlerweile führen mit Rene Rast, Nico Müller und Robin Frijns drei Boliden aus Ingolstadt. Paul di Resta überholt den Sieger des gestrigen Tages. Damit liegt der Aston-Martin-Pilot auf dem siebten Platz.

    DTM Race 02 Audi-Dreifachsieg

    Siegerpodium – #33 René Rast [Audi – Team Rosberg] holt souverän den Sieg | foto: aos

    Rene Rast gewinnt den zweiten Lauf der DTM am Hockenheimring vor Nico Müller und Robin Frijns. Philipp Eng verpasst das Podium nur knapp. Paul di Resta als bester Aston-Pilot kam auf Rang sieben ins Ziel.

    Themen:

    | | |

    Kommentare deaktiviert für DTM Race 02 Audi-Dreifachsieg

    Kommentare geschlossen.