Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Terminkalender

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    DTM: Hitzeschlacht in Misano

    Von |

    Hitzeschlacht in Misano

    Startszene Race 05 Misano | foto: aos

    Die erste Hitzeschlacht in Misano ist beendet. Und wieder zeigte eine mutige Reifenstrategie, dass Siege doch berechenbar sind. Marco Wittmann konnte in seinem BMW beim Qualifying keinen Boden gut machen und musste den Start aus der Boxengasse absolvieren. Durch ein Defekt am in oder um den Motor herum, konnte er keine gezeitete Runden absolvieren und musste seinen Startplatz in der Boxengasse einnehmen. Unterdessen kämpfte Rookie Aberdein um jeden Meter in der Startphase. Sein Start kann als mißglückt bezeichnet werden, denn er klebte förmlich am Asphalt. Danach wurde er, noch vor der ersten Kurve, von Spengler [BMW] kassiert. Van der Linde [BMW] lauerte bereits auf seine Gelegenheit, um an Aberdein vorbeizuziehen.

    Reifenflüsterer Wittmann

    Das BMW Team RMG um Marco Wittmann hatte eine geniale Reifenstrategie für dieses Rennen festgelegt. Der Pflichtboxenstopp in der zweiten Runde war schon sehr gewagt, zeigte sich aber bald als kluger Schachzug. Mit ihm hatte von Habsburg ebenfalls in der zeiten Runde die Reifenwechsel Prozedur durchgezogen. Während beide ihre Reifen wechselten, hatte Erikkson technische Probleme und musste sein Arbeitsgerät abstellen. Dadurch wurde das Safety-Car auf die Piste geschickt. Die folgende Safety-Car Phase hat beiden in die Karten gespielt. Nach dem medienwirksamen Indy-Start mischten sie das Feld von hinten auf. Bei dieser so zeitigen Aufholjagd fragte sich jeder ob die Reifen auch durchhalten werden.

    Hitzeschlacht in Misano

    Safety-Car Phase | foto: aos

    Wittmann spülte es bis auf P 1 vor und Rast [Audi] hatte keine Chance den riesigen Abstand auf seinen Vordermann im BMW zu verkürzen. Er drehte in den letzten Minuten eine schnellste Runde nach der anderen, aber der Abstand war einfach zu gewaltig, um Wittmann gefährlich werden zu können.

    René Rast und das Samstag-Phänomen

    Hitzeschlacht in Misano

    René Rast, #33 – Audi Team Rosberg | foto: aos

    Seit Saisonstart hat Rast seine liebe Not am Samstag das oberste Treppchen zu erklimmen. Bereits mit dem Beinamen „Sonntagsfahrer“ versehen, warten alle schon gespannt auf das morgige Rennen. Rast selber sieht es im Moment noch gelassen, weiß aber auch, dass jeder fehlende Punkt zu diesem Zeitpunkt der Meisterschaft am Ende das berühmte Zünglein an der Meisterschaftswaage sein kann.

    Zieleinfahrt Race 05 in Misano

    P1  Marco Wittmann, BMW M4 Team RMG – 1:00:42.631

    P2 René Rast, Audi RS5 Rosberg Team – 1:00:50.869

    P3 Loic Duval, Audi RS5 Team Phoenix – 1:01:00.317

    Ausfälle im Race 05 mit 39 Runden:

    #3 Paul Di Resta fiel in Runde 31 aus

    #4 Robin Frijns fiel in Runde 16 aus

    #47 Joel Erikkson fiel in Runde 2 aus – Auslöser für Safety-Car Phase

     

    Race 06 in Misano startet am Sonntag 13:33 Uhr und endetum 14:28 Uhr + 1 Runde.

     

    Themen:

    | | |

    Kommentare deaktiviert für DTM: Hitzeschlacht in Misano

    Kommentare geschlossen.