Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Terminkalender

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    Regen im letzten Qualifying

    Von |

    Regen im letzten Qualifying der DTM Saison 2019. Spätestens heute ist wohl jedem klar, dass der Herbst an diesem Wochenende Einzug gehalten hat. Hankooks Regenreifen haben an diesem Wochenende viel zu tun. Im gestrigen Rennen konnten wir den Zweikampf zwischen Champion und Champion verfolgen und Rast behielt die Nase vor Wittmann. Im Qualifying zum Saisonfinal-Lauf werden die Startplatzwürfel erneut gemischt und wir sind gespannt, wer das Feld letztendlich anführen wird.

    Regen im letzten Qualifying

    Audi Sport Team Rosberg: „Wir sind nicht nur Champion, nun auch noch Team-Meister!“ | foto: aos

    Ein kleiner Titel ist noch zu vergeben…

    Nach dem Samstaglauf steht nun auch fest, dass die Team-Meisterschaft eingefahren wurde. Durch das erneut gute Ergebnis für das Audi Sport Team Rosberg, können sich nun die Jungs auch diesen Titel an die Mechanikerjacken heften. Ihre stärksten Konkurrenten, das Audi Sport Team Abt Sportsline mit Müller und Frijns, können diesen Titel nicht mehr erreichen.

    Regen im letzten Qualifying

    Nico Müller im Kampf um den Vize-Meister-Titel | foto: aos

    Im letzten Lauf der Saison wird nun noch um P2 und 3 in der Meisterschaft gefahren. Anwärter auf den Titel des Vize-Champions sind Müller [Audi] und Wittmann [BMW]. Beide trennen nur 21 Zähler und da bleibt die spannende Frage, wer die Nerven hat und sich bei diesen Bedingungen durchzusetzen. Wer die gesamte Saison beobachtet hat, weiß, dass Wittmann der heimliche „Regen-Gott“ im Fahrerfeld ist und vielleicht kann er die Audi-Macht an dieser Stelle durchbrechen und sich den Vize-Champion-Titel sichern.

    Regen im letzten Qualifying

    Mike Rockenfeller, Poleposition zum Final-Lauf DTM 2019 | foto: aos

    Das Qualifying ist gelaufen und die Startaufstellung steht für den letzten Lauf in der DTM Saison 2019 fest. Auf der Poleposition steht Mike Rockenfeller vom Audi Sport Team Phoenix, auf P2 folgt Nico Müller, Markenkollege vom Team Abt Sportsline. Von P3 wird dann Timo Glock, als bester BMW, ins Rennen gehen. Marco Wittmann hingegen muss seinen Kampf um den Vize-Titel vom sechsten Startplatz aufnehmen.

    Die Ergebnisse zum Qualifying findet ihr hier.

    Das Rennen wird wie immer, ab 13:00 Uhr, von SAT1 live übertragen.

     

    Themen:

    Kein Kommentar »

    Kommentare geschlossen.