Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Terminkalender

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    DTM-Test – Tag 2

    Von |

    DTM-Test, Tag 2 und Ferdinand von Habsburg fuhr im neuen WRT-Kundenteam Audi Bestzeit. An Engs gestrige Bestzeit  (1:19.204 Minuten) kam Habsburg nicht heran. Auf Rundenzeiten liegt beim Test nicht so sehr der Fokus, sondern ausschlaggebend ist das Setup für alle vorgesehenen Strecken im Rennkalender.

    Optimale Bedingungen

    Die kühlen Temperaturen in der Eifel sind optimale Bedingungen für die Turbo-Motoren und der neue Asphalt sorgen für schnelle Rundenzeiten. Der Einsatz des Push-to-Pass-Systems bringt in diesem Jahr doppelt so viel Leistung wie bisher, d. h. 60 Zusatz-PS bei jedem Einsatz. Im Gegenzug verringert sich die Basisleistung der Turbo-Motoren um rund fünf Prozent auf etwa 580 PS.

    Die Teams fahren unterschiedliche Programme, das zeigt sich in den Rundenzeiten am Dienstag. Hinter Spitzenreiter Habsburg ordneten sich Eng (BMW) und Green (Audi) auf den Plätzen zwei und drei ein. Das Trio trennte nur 0,184 Sekunden. Können wir in diesem Jahr auf ein noch engeres Feld hoffen? Ein paar neue Regeln könnten das berühmte Zünglein an der Zeiten-Waage werden.

    Testfahrten sind besonders wichtig für die Rookies im Feld. Robert Kubica, der als früherer Formel-1-Fahrer jede Menge Motorsporterfahrung mitbringt, an allen vier Tagen das volle Programm abspulen. Bereits am Montag erzielte er seine persönliche Bestzeit in 1:20.519 Minuten. Sein Rückstand auf die Spitze war Ansporn und er konnte bereits am heutigen Morgen die 1:20er-Marke durchbrechen.

    Coronas langer Atem greift immer noch um sich

    Ed Jones, Teamkollege von Scherer und Habsburg, konnte aufgrund von Reisebestimmungen nicht aus seiner Heimat Dubai in die Eifel reisen. Dadurch können beide WRT-Neuzugänge an allen vier Testtagen Gas geben.

    Jonathan Aberdein kann ab Mittwoch erst ins Testgeschehen eingreifen. Der BMW-Neuzugang wurde ebenfalls in seiner Heimat Südafrika Corona bedingt festgehalten. Da lief es bei Landsmann van der Linde etwas einfacher, er hat eine deutsche Aufenthaltsgenehmigung.

    Ergebisse Tag 2

    DTM-Test - Tag 2

    Ferdinand von Habsburg (AUT) – 2019 | Archivfoto

     

    Position Fahrer Hersteller Rundenzeit Runden
    1 Ferdinand Habsburg WRT-Audi 1:19.319 140
    2 Philipp Eng BMW 1:19.329 164
    3 Jamie Green Audi 1:19.503 155
    4 Marco Wittmann BMW 1:19.581 153
    5 Loic Duval Audi 1:19.587 29
    6 Mike Rockenfeller Audi 1:19.619 146
    7 Nico Müller Audi 1:19.679 93
    8 Robert Kubica ART-BMW 1:19.783 143
    9 Lucas Auer BMW 1:20.003 146
    10 Fabio Scherer WRT-Audi 1:20.069 132
    11 Robin Frijns Audi 1:20.893 90

     

    Weitere Infos auf DTM.com.

    Print Friendly, PDF & Email

    Themen:

    | |

    Kommentare deaktiviert für DTM-Test – Tag 2

    Kommentare geschlossen.