Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Terminkalender

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    Race 2 – Audi weiterhin ganz stark in Form

    Von |

    Race 2 – Audi weiterhin ganz stark in Form und BMW erneut chancenlos. Auch am Sonntag dominierten die Herren der Ringe das Renngeschehen. Rast und Müller zeigten ein spannende Verfolgungsjagd um den Sieg. Bis zur Zielflagge wurde die Spannung am Limit gehalten. Müller jagte den amtierenden DTM-Champion in der Schlussphase mit wenigen Zehntelsekunden Rückstand durch die legendären Kurven von Spa. In Runde 21 konnte Rast die Führung von Müller zurück erorbern.

    Race 2 - Audi weiterhin ganz stark in Form

    Rene Rast freut sich über seinen Sieg beim Race 2 in Spa-Francorchamps | foto: aos – Thomas Pakusch

    Hinter dem Drittplatzierten Frijns machte Jamie Green im Verlauf der 26 Runden vier Positionen gut und landete auf P4. In einem Rennen ohne größere Zwischenfälle ging BMW mit van der Linde (P6) und Lucas Auer, Jonathan Aberdein sowie Marco Wittmann auf den Plätzen acht bis zehn nicht komplett leer aus.

    Race 2 - Audi weiterhin ganz stark in Form

    Nico Müller – Race 2 Spa-Francorchamps | foto: aos – Thomas Pakusch

    Robert Kubica beendete sein zweites DTM-Rennen auf P14. Er überquerte die Ziellinie vor Ferdinand Habsburg, der nach einem starken Start in Folge einer Zwei-Stopp-Strategie zurückfiel. DTM-Neueinsteiger Harrison Newey sah als einziger Fahrer die Zielflagge nicht.

    Race 2 - Audi weiterhin ganz stark in Form

    Marco Wittmann Race 2 Spa-Francorchamps | foto: aos – Thomas Pakusch

    BMW tut sich im Moment schwer und es ist offentsichtlich, dass der Kampf um einen Podiumsplatz im Moment aussichtslos scheint. Die Stimmen zeigten mehr als ernüchternd, dass die Fahrer sich mehr erhofft hatten. Dennoch schauen alle bei BMW nach diesem Saisonauftakt nach vorne, um im Laufe der diesjährigen Saison den Anschluss an die Spitze einfahren zu können.

    Race 2 - Audi weiterhin ganz stark in Form

    Timo Glock | foto: aos – Thomas Pakusch

    Race 2 – Audi weiterhin ganz stark in Form

    Race 2 - Audi weiterhin ganz stark in Form

    Rene Rast Race 2 Spa-Francorchamps | foto: aos – Thomas Pakusch

    Nachdem gestern die Reifen bei den vorherrschenden Temperaturen Probleme machten, war das beim heutigen kühleren Wetter kein Thema mehr. Der Start erfolgte ohne Gerangel und Polesetter Rast konnte die Führung vor Müller ausbauen. Habsburg zeigte, dass auch von hinten ein Feld aufzurollen ist. Er ist als Sechzehnter gestartet und konnte sich in kürzester Zeit bis auf P9 vorarbeiten. Ob das der Grund für seinen frühen Boxenstopp in Runde 8 war, ist nicht bestätigt.

    Zwischenfälle

    Rookie Newey kassierte die erste Verwarnung der DTM-Saison 2020. In Runde 2 drängte er zunächst Kubica ab. Und dann übersah er seinen Vordermann Aberdein im BMW und schob ihn von der Strecke. Dafür kassierte er eine Durchfahrtstrafe.

    Für einen Schreckmoment sorgte Kubica nach seinem Reifenwechsel in Runde 10. Bei der Ausfahrt aus der Boxengasse verlor er kurzzeitig die Kontrolle und stand quer. Da wurde er kalt vom fehlenden Grip der Reifen erwischt. In der DTM werden Reifen nicht vorgeheizt.

    Endlich geschafft…

    …die magischen 300 km/h sind geknackt! Ausgerechnet einem Rookie gelang es, diese magische Marke in einem DTM-Rennwagen der Neuzeit zu knacken. Gut zehn Minuten vor dem Rennende zeigte Fabio Scherer, was in einem DTM-Boliden steckt. Auf Platz neun liegend drückte er aufs Gas und stellte den Topspeed-Rekord auf.

    Ausfall

    Für Harrison Newey war das Rennen nach 13 Runden vorzeitig zu Ende.

     

    Ergebnisse

     

    Print Friendly, PDF & Email

    Themen:

    | | | | | |

    Kommentare deaktiviert für Race 2 – Audi weiterhin ganz stark in Form

    Kommentare geschlossen.