Motorsport Magazin Rhein-Berg
  • Terminkalender

  • Schlagwörter

  • « | Home | »

    Race 4 spannend bis zum Schluß

    Von |

    Race 4 spannend bis zum Schluß und die Lausitz bebt. Vor dem Start kommt das Qualifying und das entschied erneut Robin Frijns für sich und holte sich am Lausitzring die 2. Pole Position in Folge. Von P2 startete Müller ins Sonntagsrennen und P3 in der Startaufstellung schnappte sich Rast. Bester BMW-Starter Wittmann ging von P7 ins Rennen.

    Hitzeschlacht in der Lausitz

    Hitzewarnung in der Lausitz. Bei 29 Grad Außentemperatur und damit 4 Grad mehr als am Samstag erfolgte der Rennstart um 13:30 Uhr. Auch dieses Rennen wurde ohne Zuschauer vor Ort ausgetragen. Auch Medienvertreter waren nicht von der ITR zugelassen. Um so mehr erstaunt es die Zuschauer am TV, dass Grid Girls in der Startaufstellung die Schilder der jeweiligen Fahrer hochhielten.

    Start

    Race 4 spannend bis zum Schluß

    Audi Sport RS 5 DTM #33 (Audi Sport Team Rosberg), René Rast

    Rast konnte seinen Start perfekt umsetzen und schnappte sich kurzerhand Müllers zweite Position und jagte den Pole-Man. Beim folgenden Duell mit Frijns musste der Champion nach Kontakt auf die Wiese in Turn 1 ausweichen und steckte zurück. Dem Niederländer ereilte eine Verwarnung wegen Abdrängens.

    Wittmann war der große Gewinner in der Startphase. Von P7 gestartet schnellte er bis auf den dritten Platz vor. Habsburg fiel von P4 auf die neunte Position zurück und kassierte für das Abdrängen von Green eine Verwarnung. Glock gelang ein Sprung vom zwölften auf den siebten Platz.

    Boxenstopp – Strategie mit Weitsicht

    In Führung liegend absolvierte Müller als vorletzter Fahrer in Runde 20 seinen Pflicht-Boxenstopp. Nach der Ausfahrt aus der Boxengasse ordnete sich der Schweizer auf dem siebten Platz ein. Nur Rockenfeller wartete noch eine Runde, dann hatten alle 16 Fahrer ihren Pflicht-Reifenwechsel erledigt.

    Zwischenfälle

    In den Runden 7 und 8 drängte Spitzenreiter Frijns erneut Rast ab. Frijns wurde zum Platztausch angewiesen und somit wechselte die Führung erneut.

    Auch weiter hinten ging es hart zur Sache. In Runde 15 kommen sich Green und Duval gefährlich nahe. Die Rennleitung sah diese Aktion als zu hart an und ordneten auch hier den Platztausch zu Gunsten Duvals an.

    Ausfälle

    Bei diesem Rennen gab es nur einen Pechvogel, der die Zielflagge nicht sehen konnte. Green verlor sechs Minuten vor dem Rennende den Vortrieb in seinem Audi und steuerte vorzeitig die Boxengasse an.

    Zieleinlauf Race 4

    Race 4 spannend bis zum Schluß

    Audi Sport RS 5 DTM #33 (Audi Sport Team Rosberg), René Rast, Castrol EDGE Audi RS 5 DTM #51 (Audi Sport Team Abt Sportsline), Nico Müller

    Mit nur einem Vorsprung von 0,089 Sekunden! holte Rast den Sonntagssieg vor Audi-Kollegen Müller. Für Rast war es der 18. Sieg in 62 DTM Rennen.

    Race 4 spannend bis zum Schluß

    René Rast – Der Sonntagssieger!

    Müller hingegen punktet für seine Meisterschaft und freut sich auf weitere Zähler in der Meisterschaft. P3 sicherte sich Wittmann in seinem BMW. Frijns musste zum Ende mit abbauenden Reifen kämpfen und beendete das Sonntagsrennen als Vierter. Weitere Plätze und Punkte in der Tabelle.

    Tabelle

    Print Friendly, PDF & Email

    Themen:

    | | | | | | | | | |

    Kommentare deaktiviert für Race 4 spannend bis zum Schluß

    Kommentare geschlossen.