Perfekter Auftakt in die Jubiläumssaison von Mercedes-AMG Motorsport

Von Kerstin Prange | 5.Mai 2018

Perfekter Auftakt in die Jubiläumssaison von Mercedes-AMG Motorsport: Gary Paffett (#2 – Mercedes-AMG Motorsport PETRONAS) und Lucas Auer (#22 – SILBERPFEIL Energy Mercedes-AMG Motorsport) erzielten beim ersten Rennen der neuen DTM-Saison 2018 einen Doppelsieg.

Perfekter Auftakt in die Jubiläumssaison von Mercedes-AMG Motorsport

Perfekter Auftakt in die Jubiläumssaison von Mercedes-AMG Motorsport | foto: aos

Für Paffett war es sein erster DTM-Sieg seit dem Lausitzring 2013. Der DTM-Champion von 2005 stand zum 21. Mal in der DTM und zum fünften Mal beim Heimrennen von Mercedes-AMG Motorsport in Hockenheim auf dem obersten Podesttreppchen. Bereits am Vormittag erzielte Gary im ersten Qualifying der Saison seine 13. DTM-Pole Position. Damit führt er die Fahrerwertung nach dem ersten Renntag des Jahres mit 28 Punkten vor seinem Teamkollegen Lucas Auer (18 Punkte) an. Weiterlesen »

Themen: DTM | Kein Kommentar »

DTM Qualy zum Race 1

Von Kerstin Prange | 5.Mai 2018

DTM Qualy zum Race 1 ist gelaufen. Die Pole holte sich Gary Paffett [#2] in seinem blauen Mercedes me. Damit stellte er sich zum 13. Mal auf die beste Startposition. Neben ihm startet von der 2 Marco Wittmann [#11] und als 3. geht Timo Glock [#16] ins Rennen.

DTM Qualy zum Race 1

DTM Qualy zum Race 1 – Gary Paffett, Poleposition Race 1 | foto: aos

Bester Audi fuhr auf Startplatz 9 mit René Rast. Somit wird er vom Gejagten zum Jagenden!

Jetzt geht es gleich zum Start Race 1. Nicht vergessen… SAT1 überträgt ab 13:00 Uhr live aus Hockenheim.

Themen: DTM | Kein Kommentar »

Der Winter war lang – DTM Saison 2018 beginnt

Von Kerstin Prange | 4.Mai 2018

Der Winter war lang – DTM Saison 2018 beginnt! 202 lange Tage war die wilde Fahrt unterbrochen. An diesem Wochenende (4.–6. Mai) beginnt endlich die DTM-Saison 2018. Auf dem Hockenheimring Baden-Württemberg stehen die Saisonrennen eins und zwei auf dem Programm. Audi ist in allen drei Meisterschaften der Gejagte. Die Ingolstädter sind Titelverteidiger in der Fahrer-, Hersteller- und Teamwertung.

Der Winter war lang - DTM Saison 2018 beginnt

Hockenheim, Germany: DTM Test Hockenheimring,
Pascal Wehrlein ( D, Mercedes HWA AG )
Marco Wittmann ( D, BMW Team RMG )
Rene Rast ( D, Audi Sport Team Rosberg )

Der Winter war lang – DTM Saison 2018 beginnt

„Das Feld wird noch enger zusammenrücken, davon bin ich überzeugt und ich bin gespannt, ob wir die richtigen Schlussfolgerungen aus den Tests gezogen haben. In Hockenheim wird sich zeigen, wo wir im Vergleich zur Konkurrenz stehen.“ René Rast, DTM Champion 2017

Der Winter war lang - DTM Saison 2018 beginnt

Motorsports: DTM race Hockenheimring, Saison 2017 – 9. Event Hockenheimring, GER

Audi, BMW und Mercedes-AMG starten in diesem Jahr mit einer veränderten Aerodynamik, reduziertem Abtrieb und weniger Setup-Optionen beim Fahrwerk in die neue Saison.

Der Winter war lang - DTM Saison 2018 beginnt

Hockenheim, Germany: DTM Test Hockenheimring,
DTM Fahrer 2018 Gruppenfoto

Ein „Urgestin“ der DTM nimmt Abschied: Mattias Ekström fährt nch einmal nur für seine Fans

Einen besonderen Auftritt hat in Hockenheim Mattias Ekström: Der Schwede fährt außerhalb der Wertung in einem siebten Audi RS 5 DTM. Er verabschiedet sich mit zwei letzten Rennen von seinen DTM-Fans. Ekströms Auto ist der Testträger von Audi Sport. Für den Gaststart sind zehn zusätzliche Mechaniker von Audi Sport und ABT Sportsline im Einsatz.

„Dass ich nicht getestet habe, ist kein Geheimnis. Mein Ziel ist es dennoch, vorne mitzufahren. Ich habe vorher jahrelang in der DTM getestet. Wenn die Winterpause zu lang war und das Talent nicht ausreicht, dann muss ich das akzeptieren. Wenn ich konkurrenzfähig bin ich, ist das schön. In erster Linie geht es aber darum, sich gebührend von den Fans zu verabschieden“, sagt Ekström.

Die beiden BMW-Fahrer Timo Glock und Marco Wittmann, der beim Finale 2017 als Rennsieger triumphierte, bestreiten am Samstag in Hockenheim ihr jeweils 75. DTM-Rennen.

„Mit einem Sieg in die Winterpause zu gehen, war superschön. Ideal wäre es, die Saison auch so zu starten“, sagt Wittmann. „Lassen wir uns überraschen, wer das stärkste Paket hat. Wir sind alle gespannt, wer, wo steht nach dem ersten Rennen. Ich erwarte ein agileres Auto als in den letzten Jahren. Hier und da wirst du schon mal einen Quersteher haben. Das macht das Ganze im Zweikampf schwerer und für uns alle zu einer Challenge. Es wird interessant.“

Mit insgesamt 34 Siegen ist Mercedes die erfolgreichste Marke in Hockenheim. Mit Gary Paffett (vier Siege), Paul Di Resta, Edoardo Mortara (je zwei Siege) und Lucas Auer (ein Sieg) haben vier der aktuellen sechs Mercedes-AMG-DTM-Fahrer bereits mindestens ein Rennen dort gewonnen.

„Hockenheim ist eine geile Strecke. Dort kann man sehr gut überholen. Mit der neuen Aerodynamik liegen die Bremspunkte früher und man kann besser reinstechen und den Gegner passieren. Nach der Winterpause sind alle heiß und dann fliegen normalerweise die Fetzen. Der Saisonstart ist deswegen immer ein hammergeiles Wochenende“, sagt Auer, der vergangenes Jahr beim Saisonauftakt am Samstag gewann.

Jede Menge Action auf und neben der Rennstrecke

Der Zeitplan für das Rennwochenende ist prall gefüllt. Auf der Strecke bieten die ADAC Formel 4, der Audi Sport R8 LMS Cup und der DRM Klassik-Pokal packenden Motorsport. Abseits der Piste verleiht eine Reihe prominenter Gäste dem Saisonauftakt Glanz und Glamour. Die Fantastischen Vier können nach ihrem Konzert beim Finale 2017 von der DTM gar nicht genug bekommen. Am Samstagabend performen Smudo, Thomas D, Michi Beck und And.Ypsilon erneut und geben dabei Songs von ihrem neuen Album „Captain Fantastic“ zum Besten. Ein Flugkapitän ist auch vor Ort: Matthias Dolderer, Kunstflug-Weltmeister von 2016, stattet der DTM einen Besuch ab. Ein echter Hingucker sind schließlich am Samstag die sechs Finalistinnen der ProSieben-Castingshow „Germany’s Next Topmodel“. Heidi Klums „Mädchen“ sind unter anderem ab 10:15 Uhr bei einer Interviewrunde auf der DTM Show-Bühne im Fahrerlager zu sehen.

SAT.1 und ORF übertragen live aus Hockenheim

Alle 20 DTM-Rennen werden in der Saison 2018 auf SAT.1 und ORF live im Fernsehen übertragen. Die ersten beiden Saisonrennen aus Hockenheim zeigt SAT.1 in der Sendung „ran racing“ am Samstag (05.05.) und am Sonntag (06.05.) jeweils ab 13:00 Uhr. In Österreich ist der ORF an beiden Tagen ab 13:15 Uhr auf Sendung. Rennstart ist jeweils um 13:30 Uhr. Auf DTM.com und in der offiziellen DTM-App werden alle Freien Trainings, Qualifyings und Rennen im Livestream gezeigt.

Themen: DTM | Kein Kommentar »

ADAC GT Masters: Durchwachsenes Rennwochenende für Zakspeed

Von Sascha Kröschel | 19.April 2018

Asch / Ludwig Zakspeed ADAC Masters GT Mercedes AMGDas Auftaktwochenende des ADAC GT Masters in der Magdeburger Börde lief nicht perfekt für das Team Zakspeed BKK Mobil Oil Racing. Platz 4 als bestes Mercedes-Team am Samstag bringt jedoch wichtige Punkte für die Meisterschaft für Luca Stolz und Sebastian Asch. In zwei Wochen geht es
weiter.

Mit gemischten Gefühlen schaut das Team Zakspeed BKK Mobil Oil Racing auf das erste Rennwochenende des ADAC GT Masters in Oschersleben zurück. Nach den guten offiziellen Testfahrten konnte das Team die eigenen
Erwartungen nicht vollends erfüllen. Weiterlesen »

Themen: ADAC GT Masters | Kommentare deaktiviert für ADAC GT Masters: Durchwachsenes Rennwochenende für Zakspeed

ADC GT Masters: Rennen 2 in Oschersleben

Von Kerstin Prange | 15.April 2018

Vor dem Rennen 2 in Oschersleben gab es traditionell das Gruppenfoto der ADAC GT Masters-Piloten.

Rennen 2 in Oschersleben

Starterfeld der ADAC GT Masters 2018 | foto: aos

Rennen 2 in Oschersleben

Rennen 2 in Oschersleben

Startszene Rennen 2 Oschersleben | foto: aos

Doppelsieg für Lamborghini im zweiten Saisonrennen

Bortolotti/Caldarelli gewinnen im Huracán GT3 am Sonntag in Oschersleben

Rennen 2 in Oschersleben Das Siegerteam vom Sonntag | foto: aos

Markenkollegen Ineichen/Engelhart belegen Rang zwei. Schwager/Ludwig holen ersten ADAC GT Masters-Podestplatz für den Ferrari 488 GT3.

Lamborghini war im Sonntagsrennen des ADAC GT Masters in der Motorsport Arena Oschersleben das Maß der Dinge: Mirko Bortolotti (28/I) und Andrea Caldarelli (28/I, beide ORANGE1 by GRT Grasser) siegten mit 1,8 Sekunden Vorsprung vor ihren Markenkollegen Rolf Ineichen (29/I) und Christian Engelhart (30/Wolnzach, beide GRT Grasser Racing Team). Als Dritte holten Dominik Schwager (41/München) und Luca Ludwig (29/Bonn, beide HB Racing) den ersten Podestplatz für den in diesem Jahr in der „Liga der Supersportwagen“ debütierenden Ferrari 488 GT3. „Das war perfekt“, freute sich Sieger Bortolotti. „Die Leistung war richtig gut. Wir haben keine Fehler gemacht und sind sehr zufrieden.“ Weiterlesen »

Themen: ADAC GT Masters | Kommentare deaktiviert für ADC GT Masters: Rennen 2 in Oschersleben

ADAC GT Masters: Sensationeller Saisonauftakt 2018

Von Kerstin Prange | 15.April 2018

Sensationeller ADAC GT Masters – Saisonauftakt 2018. Der beste Einstand für die Rookies Max Hofer und Philip Ellis. Sie setzten am Samstag in Oschersleben erst auf Pole und dann auf Sieg!

Sensationeller ADAC GT Masters - Saisonauftakt 2018

ADAC GT Masters – Saisonauftakt 2018, Philip Ellis | foto: aos

Der 18-Jährige Hofer hatte bereits im Qualifying die Pole-Position für den Saisonauftakt der „Liga der Supersportwagen“ erobert. Im Rennen setzten sich Hofer und Teamkollege Philip Ellis im Audi R8 LMS von Phoenix Racing nach einem engen, das ganze Rennen dauernden Zweikampf gegen den Lamborghini von Mirko Bortolotti und Andrea Caldarelli durch. Im Ziel betrug ihr Vorsprung auf die beiden Italiener 0,245 Sekunden, die nach dem Rennen nachträglich aus der Wertung genommen wurden. Hofer gewann nicht nur die Gesamt-Wertung, sondern auch die Pirelli-Junior-Wertung für Fahrer unter 25 Jahre.

Bester Junior Max Hofer

„Ein überwältigender Moment“, freute sich Hofer. „Das Qualifying hatte uns schon den Tag gerettet, aber dass wir die Pole-Position auch noch in einen Sieg umwandeln konnten, ist extrem motivierend für die weitere Saison. Ich habe viel Druck von Mirko Bortolotti gehabt. Der Lamborghini war extrem stark. Auf einigen Streckenabschnitten hatte er einen kleinen Vorteil, aber ich habe mich auf mich konzentriert und nicht nach hinten geschaut. Ich habe meine Linie immer wieder variiert und es ihm dadurch so schwer wie möglich gemacht. Am Ende hat es geklappt.“

Zweitbester Junior wurde mit Sheldon van der Linde ein weiterer Audi-Fahrer. Der Südafrikaner wurde zusammen mit seinem Bruder Kelvin im R8 LMS von Montaplast by Land-Motorsport Gesamtzweiter. Knapp dahinter kam der drittbeste Junior ins Ziel: BMW-Pilot Mikkel Jensen wurde zusammen mit Ex-DTM-Champion Timo Scheider im M6 GT3 vom BMW Team Schnitzer Dritter der Gesamtwertung.

In der Pirelli-Trophy-Wertung gelang Jan-Erik Slooten – unterstützt im Porsche 911 GT3 R vom ehemaligen FIA-GT1-Weltmeister Lucas Luhr – ebenfalls ein siegreiches Debüt im ADAC GT Masters. Der Teamchef und Fahrer von IronForce by RING POLICE war entsprechend zufrieden: „Nachdem wir wegen einer Strafe im Qualifying von ganz hinten starten mussten, haben wir damit nicht gerechnet. Ich hatte einen guten Start, das war die halbe Miete. Lucas hat dann in seinem Stint einen extrem guten Job gemacht und einige Plätze aufgeholt. Wir sind sehr zufrieden.“

Weiterlesen »

Themen: ADAC GT Masters | Kommentare deaktiviert für ADAC GT Masters: Sensationeller Saisonauftakt 2018

DTM 2018: Inoffizieller Saisonstart

Von Kerstin Prange | 15.April 2018

DTM 2018 – inoffizieller Saisonauftakt. Vom 09.04.-12.04.2018 drehten die Piloten auf dem Hockenheimring Baden-Württemberg ihre Runden. Dieser satte Sound war Musik in den Ohren der Motorsport-Fans, die den Start der ersten beiden Rennen an selber Stätte (4.–6. Mai) kaum noch erwarten können.

DTM 2018 - inoffizieller Saisonstart

DTM 2018 – PK Hockenheim | foto: aos

DTM 2018 – inoffizieller Saisonstart, die Motoren dröhnen wieder!

„Es ist für mich ein bisschen wie nach Hause kommen. Ich habe im Auto keine großen Unterschiede zu früher gespürt. Weiterlesen »

Themen: DTM | Kommentare deaktiviert für DTM 2018: Inoffizieller Saisonstart

Fazit Testtage in Hockenheim

Von Kerstin Prange | 15.April 2018

Fazit Testtage in Hockenheim – Wehrlein war der Fleißigste und Spengler der Schnellste. Die Generalprobe ist geglückt. Audi, BMW und Mercedes-AMG haben die vier Testtage auf dem Hockenheimring Baden-Württemberg erfolgreich genutzt, um sich intensiv auf den Saisonstart (4.–6. Mai) vorzubereiten. Insgesamt spulten die 18 Fahrer der drei Hersteller von Montag bis einschließlich Donnerstag in 4.629 Runden 21.173 Kilometer ab.

Fazit Testtage in Hockenheim - Markentreffen in der Sachskurve

Markentreffen in der Sachskurve | foto: aos

„Kilometerfresser“ Wehrlein

Die Wochenbestmarke setzte BMW-Pilot Bruno Spengler mit einer Zeit von 1:32,089 Minuten am Mittwoch. „Das Auto hat sich gut angefühlt. Angesichts der Kürze der Zeit haben wir einen super Job gemacht. Weiterlesen »

Themen: DTM | Kommentare deaktiviert für Fazit Testtage in Hockenheim

« Vorangehende Artikel Nachfolgende Artikel »