WEC: Alpine steigt in die Hypercar-Klasse ein

Von Sascha Kröschel | 17.März 2021

Nach acht Jahren in der LMP2-Klasse steigt Alpine mit dem A480 in diesem Jahr in die Hypercar-Topklasse des Langstreckensports ein. Das Fahrzeug basiert auf einem Chassis des französischen Rennwagenherstellers Oreca und verfügt über einen 4,5-Liter-V8-Motor des britischen Spezialisten Gibson. Als Fahrer sind Nicolas Lapierre und André Negrão sowie Neuverpflichtung Matthieu Vaxivière mit von der Partie.

Saisonstart der World Enduramce Championship (WEC) ist am 26. und 27. April im belgischen Spa-Francorchamps. Höhepunkt werden auch in diesem
Jahr wieder die legendären 24 Stunden von Le Mans sein.

Themen: Motorsport | Kommentare deaktiviert für WEC: Alpine steigt in die Hypercar-Klasse ein

Frikadelli Racing setzt 2021 zwei Porsche 911 GT3 R in der Pro-Kategorie ein

Von Sascha Kröschel | 3.März 2021

Frikadelli TeamDas Frikadelli Racing Team wird in der Saison 2021 mit zwei Porsche 911 GT3 R und einer reinen Profibesatzung auf der Nürburgring Nordschleife angreifen. Die Mannschaft von Klaus Abbelen und Sabine Schmitz visiert mit einem hochkarätigen Fahrerkader, bestehend aus einer Reihe von aktuellen und ehemaligen Porsche-Werksfahrern sowie ausgewiesenen Langstreckenspezialisten, eine Top-Platzierung beim legendären 24h-Rennen (05./06. Juni 2021) an. Um ideal für das große Saisonhighlight vorbereitet zu sein, wird man auch Läufe zur Nürburgring Langstrecken-Serie (NLS) sowie das 6h-Qualifikationsrennen bestreiten. Weiterlesen »

Themen: ILN / VLN | Kommentare deaktiviert für Frikadelli Racing setzt 2021 zwei Porsche 911 GT3 R in der Pro-Kategorie ein

24h-Rennen Dubai 2021: Das Ergebnis

Von Sascha Kröschel | 18.Januar 2021

Das Team GPX Racing feierte nach einer souveränen Leistung am Wochenende den Gesamtsieg bei den 24H Dubai. Die Mannschaft ist erst das zweite Team aus den Vereinigten Arabischen Emiraten, das den Saisonauftakt der 24H SERIES powered by Hankook gewinnt.

Der GPX Racing-Porsche 991 GT3 R (#36, Axcil Jefferies / Frederic Fatien / Mathieu Jaminet / Julien Andlauer / Alain Ferté) übernahm in der 124. Runde endgültig die Führung und fuhr nach insgesamt 600 Runden auf dem 5,39 Kilometer langen Dubai Autodrome mit über drei Minuten Vorsprung auf dem nächsten Konkurrenten als Sieger ins Ziel. Weiterlesen »

Themen: 24h-Rennen | Kommentare deaktiviert für 24h-Rennen Dubai 2021: Das Ergebnis

WEC: Toyota GR010 Hybrid ist startklar

Von Sascha Kröschel | 18.Januar 2021

Toyota, amtierender Weltmeister und dreifacher Le-Mans-Sieger, wird in diesem Jahr mit dem neuen Le-Mans-Hypercar GR010 Hybrid in der Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) antreten. Es handelt sich um eine Rennversion des zukünftigen Hypercar-Straßenfahrzeugs GR Super Sport, in der die im TS050 Hybrid entwickelte Antriebstechnologie zum Einsatz kommt.

Der GR010 Hybrid wurde in den vergangenen 18 Monaten gemeinsam von den Ingenieuren am Hauptsitz des Rennteams in Köln und den Experten für elektrische Hybridantriebe im Higashi-Fuji Technical Center in Japan entwickelt. Weiterlesen »

Themen: WEC | Kommentare deaktiviert für WEC: Toyota GR010 Hybrid ist startklar

The last dance der DTM – Class1 Ära ist vorbei

Von Kerstin Prange | 9.November 2020

the last dance der DTM

letzter Start der DTM Class1 – Hockenheim 2020 | foto: aos

The last dance der DTM – Class1 Ära ist vorbei. Spannend war das letzte Rennen des Jahres zumindest in der ersten Hälfte. Rast verlor die Pole Position wenige Meter nach dem Start an den Zweitplatzierten Rockenfeller. Auch Müller gelang von P4 ein guter Start vorbei an Green. Rast eroberte die Führung nach harten Duellen mit Rockenfeller in den ersten Runden zurück. Müller blieb in Lauerstellung und beobachtete das Treiben der beiden vor sich.

In Runde 14 absolvierte Müller seinen Pflichtboxenstopp. Rast zog erst in Runde 17 nach. Bei Rasts Rückkehr auf die Piste gelang Müller der Undercut. Erstmals konnte er die Führung mit fünf Sekunden Vorsprung übernehmen. Rats hatte noch viel zu kalte Reifen, um sofort zum Gegenschlag auszuholen. In Runde 24 war es dann soweit. Rast hatte zuvor mehrere schnellen Rundenzeiten zurückgelegt und setzte sich gegen Müller durch. Weiterlesen »

Themen: DTM | Kommentare deaktiviert für The last dance der DTM – Class1 Ära ist vorbei

Zukunftsmusik – DTM Electric

Von Kerstin Prange | 8.November 2020

Zukunftsmusik - DTM Electric.

Hockenheim, Germany: DTM Hockenheimring, 2020

Zukunftsmusik – DTM Electric. 2023 könnte erstmals die DTM Electric an den Start gehen. Sie ist als eigenständige Serie konzipiert. Neben der DTM, DTM Trophy, DTM Classic und DTM Esports bildet sie eine der fünf Säulen der DTM-Plattform. Die DTM Electric soll Technologie, Innovation und Hochleistung in einem ansprechenden Motorsportformat vereinen. Diezukünftigen Elektro-Serienfahrzeuge von Herstellern oder Mobilitätsanbietern sollen publikumswirksam zum Einsatz kommen. Sie verspricht spektakulären Rennsport! Mit leistungsstarken, effizienten und schnellen Autos, einem kosteneffizienten, modularen Konzept und Sicherheit wird auf höchstem Niveau gefahren. Der Plan umfasst Sprintrennen mit einer Dauer von rund 30 Minuten. Auch Pflicht-Boxenstopps sollen erhalten bleiben und einen automatisierten Batteriewechsel zeigen. Weiterlesen »

Themen: DTM | Kommentare deaktiviert für Zukunftsmusik – DTM Electric

DTM-Showdown – Müller schwächelt im Qualyfing

Von Kerstin Prange | 8.November 2020

DTM-Showdown - Müller schwächelt

#33 René Rast vs. #51 Nico Müller – wer behält die Nerven im letzten Kamof um die DTM-Meisterschaft 2020 | foto: aos

DTM-Showdown – Müller schwächelt im Qualifying, Rast holt die allerletzte Poleposition in der DTM. Eine Ära im Motorsport geht heute zu Ende. Damit holt Rast bereits vor dem Start wichtige drei Punkte für seine 20. Pole in der DTM-Karriere. Rast wird das letzte Rennen als Polesetter beginnen und sicherte sich die optimalste Chance auf einen erneuten Meisterschaftstitel. Mit 16 Zählern Vorsprung führt Rast die Meisterschaft vor dem letzten Rennen des Jahres an. Ein fünfter Platz würde dem Audipiloten zum dritten Titel nach 2017 und 2019 ausreichen. Müller hingegen muss – selbst bei einem Rast-Ausfall – Zweiter werden, um eine rechnerische Chance auf den Titel zu haben. Weiterlesen »

Themen: DTM | Kommentare deaktiviert für DTM-Showdown – Müller schwächelt im Qualyfing

DTM 2020: Ein knallhartes Duell – Rast vs. Müller

Von Kerstin Prange | 7.November 2020

Ein knallhartes Duell - Rast vs. Müller

Müller vs. Rast im Samstagrennen | foto: aos

Ein knallhartes Duell – Rast vs. Müller am Samstag in Hockenheim. Mit 48 Tausendstelsekunden Vorsprung sicherte sich Rast die Pole-Position. Müller gelang von Platz zwei der bessere Start und ein Überholmanöver in der ersten Kurve, bei dem Rast von der Strecke gedrängt wurde. Es war nur ein Vorgeschmack auf den weiteren Rennverlauf, in dem sich die beiden Audi-Piloten immer wieder gegenseitig überholten und mehrmals leicht berührten. Am Ende überquerte Müller die Ziellinie 0,622 Sekunden vor Rast als Sieger. Weiterlesen »

Themen: DTM | Kommentare deaktiviert für DTM 2020: Ein knallhartes Duell – Rast vs. Müller

« Vorangehende Artikel Nachfolgende Artikel »