Geschichten, die die Autowelt prägten – der Podcast

Von Sascha Kröschel | 18.Juni 2019

Wer prägte die Welt der Autofans am meisten? Schwierig zu beantworten, aber Karsten Arndt macht sich dies zur Aufgabe. In seinem Wöchentlichen Podcast „Alte Schule“ (jeden Donnerstag auf Antenne Bayern) geht er den größten Geschichten und Legenden auf den Grund. Er interviewet in seinem Podcast die größten Helden und Idole unsere Kindheit. Rennfahrer und Ingenieure die für den Motorsport nicht mehr weg zu denken sind. Mit darunter sind: Walter Röhrl, Eckhard Schimpf, Herbert Linge und viele weitere bedeutsame Persönlichkeiten. Überzeugen Sie sich selbst unter www.lautgut.de.

 

Themen: Motorsport | Kommentare deaktiviert für Geschichten, die die Autowelt prägten – der Podcast

24h-Rennen Nürburgring 2019: Das Rennen im TV und Live Stream

Von Sascha Kröschel | 17.Juni 2019

In diesem Jahr kann das 24 Stunden Rennen auf dem Nürburgring beim Free-TV-Partner NITRO verfolgt werden. Der Sender unter dem Dach der Kölner Mediengruppe RTL wird am Rennwochenende umfangreich berichten und überträgt das 24h-Rennen in kompletter Länge live.

Auch im Internet ist das Rennenzu verfolgen. Dafür sorgt die Berichterstattung über die Social-Media-Kanäle sowie die Ausstrahlung eines Livestreams. Weiterlesen »

Themen: 24h-Rennen | Kommentare deaktiviert für 24h-Rennen Nürburgring 2019: Das Rennen im TV und Live Stream

24h-Rennen Nürburgring 2019: Das ist neu

Von Catharina Roosen | 17.Juni 2019

Wenn eines Tradition hat beim 24h-Rennen, dann die Veränderung: Seit 49 Jahren erfindet sich das Mammutereignis neu und passt sich so immer wieder der manchmal rasanten Entwicklung im Motorsport an. Das Geschehen attraktiver, fairer und sicherer zu machen – das sind die drei Triebfedern, die auch in diesem Jahr viele große und kleine Detailänderungen angestoßen haben. Hier ein Überblick:

Neuer Qualifyingmodus
Der Einzug ins Top-Qualifying, und damit die Chance auf einen der vorderen Startplätze, ist eine wichtige Voraussetzung für den Erfolg beim 24h-Rennen. Für die Qualifikation für dieses Einzelzeitfahren um die Pole wurden 2019 erstmals „theoretische Rundenzeiten“ berechnet, die sich aus den jeweiligen Bestleistungen eines Fahrzeuges in den einzelnen Streckensektoren errechnen. Weiterlesen »

Themen: 24h-Rennen | Kommentare deaktiviert für 24h-Rennen Nürburgring 2019: Das ist neu

24h-Rennen Nürburgring 2019: Der Countdown läuft

Von Sascha Kröschel | 17.Juni 2019

24h-Rennen 2017 NürburgringAm kommenden Wochenende (20. – 23. Juni 209) treten auf der legendären Nürburgring-Nordschleife 160 Rennwagen an. Rund 600 Piloten bieten den über 200.000 erwarteten Zuschauern an der längsten Rennstrecke der Welt eine Schau im Kampf um einen der prestigeträchtigsten Pokale im internationalen Motorsport. Favoriten sind vor allem die BMW-Teams, doch auch die Titelverteidiger auf Porsche haben in der Vorbereitung eine starke Figur gemacht. Mercedes-AMG und Audi wollen mit starken Kadern aus Werkspiloten und Kundensport-Teams dagegen halten. Weiterlesen »

Themen: 24h-Rennen | Kommentare deaktiviert für 24h-Rennen Nürburgring 2019: Der Countdown läuft

Doppelsieg für Toyota Gazoo Racing in Le Mans 2019

Von Sascha Kröschel | 17.Juni 2019

Toyota TS050 HybridToyota triumphiert bei den 24 Stunden von Le Mans: Die 87. Auflage des legendären Langstreckenklassikers, die den Abschluss der FIA Langstrecken-Weltmeisterschaft (WEC) 2018/19 bildete, endete am Wochenende für Toyota Gazoo Racing mit einem Doppelsieg.

Ganz vorn landeten Sébastien Buemi, Kazuki Nakajima und Fernando Alonso im Toyota TS050 Hybrid #8, die nicht nur ihren Le-Mans-Sieg aus dem Vorjahr wiederholten, sondern auch den Fahrertitel in der WM-Gesamtwertung verteidigten. Weiterlesen »

Themen: 24h-Rennen | Kommentare deaktiviert für Doppelsieg für Toyota Gazoo Racing in Le Mans 2019

Siegerdurststrecke nach 624 Tagen beendet

Von Kerstin Prange | 9.Juni 2019

Siegerdurststrecke nach 624 Tagen beendet

Siegerdurststrecke nach 624 Tagen für das Abt Sportsline Team endlich beendet. Nico Müller und sein Audi mit der #51 durchbrachen die Durststrecke und fuhren nach Norisring 2017 wieder aufs oberste Treppchen. Bereits beim Start konnte sich Müller behaupten. Von P4 zog er rechts außen an den vor ihm startenden Aberdein und Frijns vorbei. Während hinter ihm der Kampf um die Piste zwischen Aberdein, Wittmann und Rast entfachte, zog Müller beharrlich seine Runden. Wittmann musste nach diesem Zwischenfall seinen BMW und damit auch sein Rennen aufgeben. Irrtümlicherweise ging er vom Rempler durch Rast aus, er war aber auch nur ein Betroffener. Während sich Rast mit einem platten Reifen in die Boxengasse rettete, wurde klar, dass Aberdein diese unglückliche Kettenreaktion verursachte. Weiterlesen »

Themen: DTM | Kommentare deaktiviert für Siegerdurststrecke nach 624 Tagen beendet

Qualifying-Statement aus Misano [ITA]

Von Kerstin Prange | 9.Juni 2019

Ein kurzes Qualifying-Statement aus Misano [ITA]. Der sonntägliche Renntag beginnt genau so sonnig und heiß, wie der gestrige Tag aufgehört hat.

Die Herren der Ringe haben die ersten fünf Startplätze im Race 06 für sich sichern können. #11 mit Marco Wittmann geht von P6 ins Rennen. Wittmann und Glock absolvieren heute ihr 100. Rennen ihrer DTM Karriere.

Qualifying-Statement aus Misano [ITA]

#33 René Rast holt Poleposition für das Sonntagsrennen in Misano | foto: aos

René Rast wieder ein Sieg am Sonntag?

Kann René Rast seine Sonntags-Sieger-Fahrten fortsetzen? Gestern an der BMW Reifenstrategie Wittmanns gescheitert… Weiterlesen »

Themen: DTM | Kommentare deaktiviert für Qualifying-Statement aus Misano [ITA]

DTM: Hitzeschlacht in Misano

Von Kerstin Prange | 8.Juni 2019

Hitzeschlacht in Misano

Startszene Race 05 Misano | foto: aos

Die erste Hitzeschlacht in Misano ist beendet. Und wieder zeigte eine mutige Reifenstrategie, dass Siege doch berechenbar sind. Marco Wittmann konnte in seinem BMW beim Qualifying keinen Boden gut machen und musste den Start aus der Boxengasse absolvieren. Durch ein Defekt am in oder um den Motor herum, konnte er keine gezeitete Runden absolvieren und musste seinen Startplatz in der Boxengasse einnehmen. Unterdessen kämpfte Rookie Aberdein um jeden Meter in der Startphase. Sein Start kann als mißglückt bezeichnet werden, denn er klebte förmlich am Asphalt. Danach wurde er, noch vor der ersten Kurve, von Spengler [BMW] kassiert. Van der Linde [BMW] lauerte bereits auf seine Gelegenheit, um an Aberdein vorbeizuziehen. Weiterlesen »

Themen: DTM | Kommentare deaktiviert für DTM: Hitzeschlacht in Misano

« Vorangehende Artikel Nachfolgende Artikel »